Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke

Posted by Stephanie_Schoen at 19:29 am 07.12.2021

Share:


 

Obwohl Menschen, die Tiere verschenken, in der Regel gute Absichten haben, ist es unfair, jemandem ein Tier zu schenken, wenn man nicht absolut sicher ist, dass die Person dieses bestimmte Tier als Gefährten haben möchte und bereit und in der Lage ist, ein Leben lang für es zu sorgen.

Nachdenken vor dem Verschenken!

Die Aufnahme eines tierischen Begleiters in die Familie ist eine wichtige Entscheidung. Die Adoption eines Tieres bedeutet, dass man sich dauerhaft verpflichtet, sich um das Tier zu kümmern, Zeit mit ihm zu verbringen und es im Falle seiner Abwesenheit ein ganzes Leben lang zu versorgen. Bevor Du ein Tier adoptierst, solltest Du den zeitlichen und finanziellen Aufwand bedenken, der mit einer angemessenen Tierpflege verbunden ist. Hat jemand die Zeit und die Geduld, das Tier zu trainieren und stubenrein zu machen? Ist jemand bereit, für Futter, Zubehör (wie Spielzeug, Pflegemittel, Leinen und Geschirre sowie Einstreu), Impfungen und tierärztliche Versorgung, einschließlich Kastration, Flohbehandlung, Entwurmung und Notfallversorgung zu zahlen?
Verschenke lieber eine Tierpatenschaft! Hier geht's zu unseren Tieren, die noch einen Patenonkel oder eine Patentante suchen :-)