geschrieben von Sandra Schmidt

Monatsbericht Dezember 2020

Posted by Stephanie_Schmidt at 12:57 am 06.01.2021

Share:


Das Jahr 2020 endete für Animal Care e.V. mit gemischten Gefühlen:
Einerseits waren wir noch so beseelt von dem großartigen Erfolg unseres Adventskalenders.
24 Türchen wurden geöffnet, hinter denen sich tolle Preise versteckten. Einige glückliche Gewinner haben ihren Gewinn noch nicht gemeldet - dies ist noch bis Ende Januar 2021 möglich.
Außerdem waren wir unglaublich dankbar für die lieben Weihnachtsspenden, die uns noch erreichten.

Andererseits erreichten uns aber auch schlimme Nachrichten von Mauritius:
In der Tötungsstation der Inselhauptstadt herrschen katastrophale Zustände. Von ursprünglich über 300 Hunden waren plötzlich nur noch 23 stark abgemagerte Hunde übrig. Unsere Kollegin Lorena hat sich tatkräftig bemüht, leider kam auch für diese 23 Hunde jede Hilfe zu spät, denn sie verstarben kurze Zeit später.
Dieser Zustand hat eine große Protestwelle ausgelöst. Der Hintergrund war, dass es zu dem Zeitpunkt, als die Hunde aus der Tötungsstation verschwunden sind, keinen dort zuständigen Tierarzt gab. Das ist insofern dramatisch, dass man schlussfolgern muss, dass diese Tiere nicht von einem Tierarzt eingeschläfert wurden, sondern auf eine andere Weise in dieser Tötungsstation verenden mussten.
Wir konnten uns an diesem Protestschreiben gegen die Regierung beteiligen und hoffen nun, dass wir einen Teil zur Veränderung der Missstände beitragen können.